20 | 05 | 2019

Leckageortung auf undichten Flachdächern mit höchster Trefferquote - durch Spezialisierung auf das Impulsstrom-Messverfahren (nach Geesen)

 Vielen Dank für das Interesse am Besuch meiner Website!

Bereits als Bauleiter für Flachdachbau habe ich mich mit der Problematik Leckageortung beschäftigt, da Leckagen selbst bei größtmöglicher Sorgfalt in der Herstellung aus den unterschiedlichsten Gründen nicht vollständig zu vermeiden sind.

In diesem Zusammenhang habe ich das Impulsstromverfahren (auch Geesen-Verfahren genannt) schätzen gelernt, weil sich mit diesem Verfahren die meiner Meinung nach kostengünstigsten Ortungserfolge erzielen lassen.

Deshalb führe ich die Leckageortungen ausschließlich mit diesem Verfahren durch (bundesweit - Angebot auf Anfrage).

Aktuell wird bei der Ausführungsplanung der überwiegenden Anzahl der Flachdächer noch viel zu wenig Wert darauf gelegt, im Falle von Undichtigkeiten diese schnell und kostengünstig lokalisieren zu können. Diesbezügliche Innovationen in der Ausführungsplanung von Flachdächern, auch durch "ortungsfreundliche Planungsdetails", werden zukünftig mitentscheidend für den technologischen Vorsprung im Flachdachbau sein.

Ich hoffe, dass die nachfolgenden Beiträge geeignet sind, auch hierauf Einfluss zu nehmen.

K.-H. Hagstotz

 

Startseitenbild1k                                 Startseitenbild2k